Questback Survey Questionnaire

Anonyme Umfrage zum Auftreten von sexuellen Übergriffen in lesbischen Beziehungen
Liebe Teilnehmerinnen,
mein Name ist Franziska Schmitt und ich studiere Soziale Arbeit im 7.Semester an der Fachhochschule in Würzburg.
Im Rahmen meiner Bachelorarbeit untersuche ich derzeit die Häufigkeitsverteilung von sexuellen Gewalterfahrungen
in lesbischen Beziehungen. Bisher wurde zu diesem heiklem Thema in Deutschland noch kaum geforscht.
Aus diesem Grund gibt es kaum Belege für das Auftreten von sexueller Gewaltausübung unter homosexuellen Frauen.
Ich habe mich für dieses Thema bezüglich meiner Abschlussarbeit entschieden, weil ich es als sehr wichtig empfinde
die Aufmerksamkeit auf dieses bestehende Problem unter gleichgeschlechtlichen Frauen zu lenken.

Zudem gehen die meisten Menschen davon aus, dass sexuelle Gewalt meist nur von Männern ausgeht.
Somit herrscht in der breiten Masse das Bild vom männlichen Täter. Durch meine Bachelorarbeit möchte ich jedoch zeigen,
dass es auch homosexuelle Frauen gibt, die sexuelle Übergriffe an anderen Frauen ausüben.

Des Weiteren sollen Angebote geschaffen werden, damit homosexuelle Frauen,
die Nötigung und/oder Missbrauch erlebt haben, besser unterstützt werden können.

Dazu habe ich einen Fragebogen entwickelt, in dem es es darum  geht, ob Sie schon einmal von einer anderen
Frau  durch Anwendung von Gewalt, Ausnutzen einer hilflosen Situation oder durch verbalen Druck zu einer
ungewollten sexuellen Handlung  gezwungen worden sind.  Außerdem wird nach der Beziehungsart und
Gewalterfahrungen in Ihrer Kindheit gefragt. Dabei handelt es sich um sehr sensible Fragen, die möglicherweise
belastende Erinnerungen hervorrufen können.  In diesem Fall können Sie sich gerne an folgende Beratungsstelle wenden:

Anlaufstelle sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen
office@anlaufstelle-sw.de


Falls Sie in diesen sensiblen Bereich bereits Erlebnisse hatten, wäre es sehr hilfreich für meine Abschlussarbeit,
wenn Sie den nun folgenden
Fragebogen ausfüllen. Selbstverständlich erfolgt die Umfrage anonym. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 10-15 Minuten.
Sie  haben jederzeit die Möglichkeit die Befragung zu beenden.
Wenn Sie Fragen zu meiner Bachelorarbeit haben, können Sie mich gerne unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren:
Für Ihre Teilnahme bedanke ich mich recht herzlich.
Bevor Sie nun an der Umfrage teilnehmen, bitte ich Sie die Einverständniserklärung zu lesen und zuzustimmen.

Warum erheben und verarbeiten wir Ihre Daten







Einverständniserklärung zur Teilnahme an der Studie



Die Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sehen vor, dass sich die Teilnehmer/innen an empirischen Studien explizit und nachvollziehbar einverstanden erklären, dass sie freiwillig an der Forschung teilnehmen. Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, der vorliegenden Einverständniserklärung zuzustimmen, bevor Sie an unserer Studie teilnehmen. Zu Ihrer Information sind nachfolgend einige Hinweise zu unserem Forschungsvorhaben aufgeführt.

Allgemeines:


Die Studie wird am Fachgebiet für Soziale Arbeit der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt durchgeführt und verfolgt rein wissenschaftliche Zwecke.

Mit der Teilnahme verbundene Erfahrungen:


Durch die Teilnahme an dieser Studie entsteht kein Risiko, das über die Risiken des alltäglichen Lebens hinausgeht.

Freiwilligkeit:


Ihre Teilnahme an dieser Untersuchung ist freiwillig. Es steht Ihnen zu jedem Zeitpunkt dieser Studie frei, Ihre Teilnahme abzubrechen, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Offene Fragen:


Falls Sie noch Fragen zu dieser Studie haben sollten, wenden Sie sich bitte an :

schmitt-franzi@hotmail.de


Informationen zum Datenschutz

Nutzung der Daten:


Ich erkläre mich einverstanden, dass die erläuterten Daten erhoben werden, der Projektleitung übergeben und zu Forschungszwecken verwendet werden dürfen.

Einwilligung in die Speicherung und Verarbeitung:

Ihre Im Rahmen der Studie ggf. angegebenen personenbezogenen Daten werden pseudonymisiert gespeichert. Das bedeutet, dass Namen, E-Mail-Adressen etc. von Ihren Antworten entfernt werden und ein Code verwendet wird, sodass Ihre Angaben in der Studie nicht mit Ihnen persönlich in Verbindung gebracht werden können.

Die pseudonymisierten Daten sind nur den an der Studie beteiligten Forschern zugänglich und werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben.



Wenn Sie mehr Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, bitte auf folgenden Link klicken.