Questback Survey Questionnaire

Herzlich Willkommen zur ESF plus - Konsultation des Landes Rheinland-Pfalz

Der Europäische Sozialfonds (ESF) fördert den sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalt in Europa und unterstützt künftig vor allem das europaweite Politikziel
"Ein sozialeres Europa". Im Mittelpunkt des ESF stehen Investitionen in Menschen. Mit seinen Mitteln sollen soziale Innovationen angestoßen und Förderbedarfe
gedeckt werden, die nicht (allein) aus Mitteln des Bundes, des Landes und der Kommunen finanziert werden können.

Der Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommission vom Mai 2018 sieht für den ESF+ in der Förderperiode 2021-2027 elf sogenannte Spezifische Ziele vor,
die teilweise mehrere Themen umfassen. Für den ESF in Rheinland-Pfalz sind acht dieser Ziele relevant. Der ESF in Rheinland-Pfalz wird, wie in der jetzigen
Förderperiode, voraussichtlich drei Hauptziele verfolgen:

  • nachhaltige Beschäftigung und Fachkräftesicherung
  • lebenslanges Lernen
  • soziale Inklusion und Bekämpfung von Armut

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) Rheinland-Pfalz möchte der interessierten Öffentlichkeit vor Beginn der Planung des
Operationellen ESF-Programms 2021-2027 die Möglichkeit geben Anregungen und Ideen einzubringen.

Weiterführende Links :

Vorschlag für eine Verordnung des EP und des Rates über den ESF (COM(2018) 382 final) (PDF)


Die Konsultation zur ESF-Planung

Das europäische Gesetzgebungsverfahren und die Programmplanung vor Ort für den ESF finden zeitweise parallel statt. Obwohl auf EU-Ebene die Verhandlungen
noch nicht abgeschlossen sind, möchte das MSAGD es Ihnen ermöglichen, sich auf Landesebene an den Planungen aktiv zu beteiligen.

Was ist das Ziel der Konsultation und wer darf mitmachen?

Das MSAGD möchte die an der ESF-Förderung beteiligten Verbände, Organisationen und Institutionen einbinden sowie weitere interessierte Partner*innen wie auch
die Bürger*innen beteiligen. Es erwartet sich von dieser Konsultation wichtige Impulse für die bevorstehende Programmplanung.

Wie läuft die Konsultation ab?

Die Konsultation umfasst eine Online-Umfrage, an der Sie bis zum 02.09.2019 teilnehmen können. Alle Beiträge werden ausgewertet, zusammengefasst und im
Rahmen der ESF-Jahrestagung am 25. November 2019 vorgestellt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass keine anonym eingesandten Beiträge berücksichtigt werden. Ihr Beitrag wird in nicht-anonymisierter Form ausschließlich
der ESF-Verwaltungsbehörde im MSAGD und dem mit der Auswertung beauftragten Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. zugänglich sein.

Die Online-Befragung wird im Auftrag des MSAGD vom Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. durchgeführt.

Verantwortlich gem. Art. 4 Nr. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:
Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V.
Augustinerstrasse 64-66
55116 Mainz
Tel: 06131 - 906 18 10
Fax: 06131 - 906 18 50
E-Mail: evaluation(at)ism-mainz.de
Wenn Sie mehr Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, bitte auf diesen Link klicken.