Sehr geehrte Studieninteressentin


Vielen Dank für Ihr Interesse an der Studie Fokus Lebensmitte.


Frauen ab 40 Jahren werden früher oder später mit hormonellen Veränderungen konfrontiert. Ob wir nun von Menopause, Klimakterium oder der Abänderung sprechen, wir bezeichnen mit all diesen Begriffen eine Phase grosser Veränderung im Leben einer jeden Frau. Damit spielen neben den hormonellen Veränderungen und dem Wegfall der reproduktiven Funktion, auch psychologische und soziale Faktoren eine wichtige Rolle.

Mit der Studie Fokus Lebensmitte möchten wir herausfinden, welche Faktoren für Frauen im Übergang zur Menopause relevant sein können. Die Erkenntnisse dieser Studie können zu einem besseren Verständnis beitragen, und somit eine Grundlage für eine gezielte Gesundheitsvorsorge schaffen. Zugleich erhalten Sie einen einmaligen Einblick in die Forschung am Psychologischen Institut und in die Durchführung wissenschaftlicher Studien. Es ist uns ein grosses Anliegen, Sie in dieser Lebensphase, welche viele Veränderungen, Unsicherheiten und Fragen mit sich bringen kann, während der Studienteilnahme engmaschig zu begleiten, Sie über die natürlichen Abläufe und Herausforderungen in dieser Zeit aufzuklären. 

Im Rahmen der Studie Fokus Lebensmitte werden wir während der Zeitdauer von insgesamt einem Jahr unterschiedliche Facetten der weiblichen Entwicklung in den Wechseljahren untersuchen. Die Studie teilt sich in eine Screening- und in eine Studienphase auf. Während der Screeningphase wird während gut zwei Monaten die Passung von interessierten Frauen für unsere Studienzwecke genau überprüft. Bei einem Einschluss in unsere Studie beginnt die eigentliche Studienphase, welche 10 Monate dauert und durch welche unsere Versuchsteilnehmerinnen persönlich begleitet und unterstützt werden. Mittels unterschiedlichen Messverfahren werden relevante (epi)genetische, hormonelle, physiologische und psychologische Aspekte des Überganges in die Menopause untersucht. Die Studienteilnahme beinhaltet unter anderem zwei Laborbesuche am psychologischen Institut der Universität Zürich in Oerlikon, mehrere Speichelprobenentnahmen und die Beantwortung von einem Set aus unterschiedlichen Fragebögen. Über den genauen Studienablauf, die einzelnen Schritte und Prozesse sowie Ihre individuellen Ergebnisse werden alle Studienteilnehmerinnen persönlich informiert und instruiert.

Für unser Projekt suchen wir nach Teilnehmerinnen, die bestimmte Kriterien erfüllen. Um sicherzustellen, dass Sie für diese Studie geeignet sind, möchten wir Ihnen in der nachfolgenden Online-Vorbefragung einige Fragen stellen. Es handelt sich dabei um demographische Fragen (z.B. Alter, Herkunft), Fragen zur Ihrem Gesundheitszustand (z.B. Ihres subjektiven Gesundheitszustandes), aber auch Fragen zu Ihrer hormonellen Gesundheit (z.B. der Länge des Menstruationszyklus). Im Anschluss an diese Online-Vorbefragung erhalten Sie direkt eine Rückmeldung, ob Sie an der Studie teilnehmen können oder nicht und wie die Gründe hierfür lauten.

Das Online-Vorbefragung wird über die Online-Plattform Unipark durchgeführt und gespeichert. Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Nach erfolgreicher Online-Vorbefragung werden Sie gebeten, für die nachfolgenden Online-Befragungen und Laboruntersuchungen einen persönlichen fünfstelligen Code zu erstellen. Im Verlaufe der Studie werden wir Sie mehrmals bitten, Ihren persönlichen Code einzugeben. Lediglich der Studienleitung ist die Verbindung vom Code und ihrem Namen bekannt – es erfolgt eine sogenannte Pseudonymisierung der Daten. 

Die Beantwortung der Fragen für die Online-Vorbefragung wird ungefähr 15 Minuten in Anspruch nehmen. Versuchen Sie die Befragung an einem Stück durchzuführen. Eine Unterbrechung ist leider nicht möglich. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: lebensmitte@psychologie.uzh.ch

 

Ihr Studienteam

M.Sc. Hannah Süss, M.Sc. Jasmine Willi & Prof. Dr. Ulrike Ehlert

Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Psychologisches Institut der Universität Zürich