Herzlich willkommen zur Studie „Zukunft schreiben - Hoffnung in Zeiten der Corona-Pandemie“!

Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Online-Studie! Die Studie wird vom Lehrstuhl Gesundheit und Prävention der Universität Greifswald durchgeführt. Im Folgenden möchten wir Sie über die Studie informieren.

Wie wird diese Studie durchgeführt?

In diesem Projekt im Kontext der Positiven Psychologie sollen positive Auswirkungen einer Schreibübung, besonders im Zusammenhang mit zusätzlichen Belastungen durch die Corona-Pandemie, untersucht werden. Auf der Startseite werden Sie nach Ihrer E-Mail-Adresse gefragt. Anschließend werden Ihnen ein Code und eine Einladung zum ersten Termin zugesendet. Die Teilnahme am ersten Termin beinhaltet das Ausfüllen einer Online-Befragung von ca. 45 Minuten Dauer. Im Anschluss folgt eine Schreibübung, diese wird etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen. Hierfür werden die Teilnehmer zufällig einer von drei Gruppen zugewiesen. Alle drei Gruppen werden über verschiedene persönliche Themen schreiben. Wir möchten Sie einladen, einen Teil des Fragebogens und die Übung in den nächsten vier Wochen einmal wöchentlich zu wiederholen. Hierzu werden wir Ihnen eine Erinnerung per E-Mail zusenden. Unter allen Teilnehmenden werden 15 Wunschgutscheine im Wert von jeweils 15 € verlost.

Ihre Teilnahme an dieser Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit Ihre Teilnahme beenden, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Wer kann mitmachen?

Jede Person, die mindestens 18 Jahre alt ist.

Was passiert mit meinen Daten?

Ihre Angaben werden „pseudonymisiert“, d.h. wir erfassen bei der Datenerhebung und -verarbeitung nicht Ihren Namen. Statt Namen werden ausschließlich Zahlen- und Buchstabencodes verwendet. Dieser Code wird automatisch vom System der Software „Unipark“ (Questback GmbH) erstellt. So können Ihre Angaben in der Studie nicht mit Ihren Kontaktdaten verknüpft werden. Wenn Sie sich entscheiden, dass Sie die Teilnahme an der Befragung abbrechen möchten, wird es uns nicht möglich sein, die Informationen, die Sie uns (zuvor) gegeben haben, zu löschen. Am Ende der Datenerhebung wird der Code gelöscht und die Daten vollständig anonymisiert.

Wir benötigen einige persönliche Angaben wie Alter und Geschlecht für die wissenschaftliche Auswertung. Diese Angaben werden von uns erfasst und gespeichert, aber nicht an Dritte weitergegeben. Die Beantwortung aller Fragen ist freiwillig. Alle Personen, die mit den Daten in Kontakt kommen, sind dem Datengeheimnis verpflichtet; die Angaben werden vertraulich behandelt. Die Angaben werden maximal 10 Jahre lang gespeichert und nur zum Zwecke wissenschaftlicher Forschung genutzt. Darunter fällt die Veröffentlichung anonymisierter Projektdaten.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei:

Dipl.-Psych. Stefanie Bartha
Universität Greifswald, Lehrstuhl Gesundheit und Prävention
Robert-Blum-Str. 13, 17489 Greifswald
Telefon: 03834 / 420 3803
E-Mail: stefanie.bartha@uni-greifswald.de




Weitere Informationen zur Teilnahme und dem Datenschutz finden Sie hier.